Marko Siegesmund

  Trat für Partei SPD an.

Wahlbezirk: 12 Friedrichstadt Ost

 43 Jahre alt

 Finanzberater von Beruf

Dafür habe ich mich als junger Mensch engagiert:

Mein Engagement fing mit Sachen wie Streit schlichten auf dem Schulhof an. Später wurde ich dann auf dem Humboldt-Gymnasium Klassensprecher und anschließend auch Schülersprecher und engagierte mich auch in der Landesschüler*innenvertretung. Außerdem habe ich mitgearbeitet unsere Schülerzeitung zu gestalten und später auch herauszugeben. Ich war viele Jahre bei den Verkehrskadetten in Düsseldorf aktiv. Große Freude hatte ich dann auch daran neue Verkehrskadettinnen und -kadetten auszubilden.

Diese drei Vorhaben möchte ich für junge Menschen in Düsseldorf umsetzen:

1

Ich möchte, dass wir einen neuen Abenteuerspielplatz im Stadtbezirk 3 bekommen. Denn im größten Stadtbezirk von Düsseldorf, mit sehr dicht besiedelten und urbanen Stadtteilen wie Friedrichstadt, Bilk, Oberbilk und Unterbilk, fehlt ein solches Angebot. Dabei bieten Abenteuerspielplätze eine tolle Möglichkeit sich auszutoben, sich auszuprobieren und Natur- und Umweltthemen kennenzulernen.

2

Was auch fehlt sind mehr legale Möglichkeiten für Graffiti in den Stadtteilen. Streetart ist in aller Munde, dann müssen auch die Voraussetzungen dafür geschaffen werden. Ich habe die Hall of Fame am Sonnenpark von Beginn an unterstützt, aber damit reicht es nicht. Ich möchte, dass mehr Flächen für kreative Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden, gerade nach den guten Erfahrungen, die wir damit gemacht haben.

3

Es gibt in Friedrichstadt drei sehr unterschiedliche Plätze: den Fürstenplatz, den Mintropplatz und den Kirchplatz. Alle drei bieten Möglichkeiten und Notwendigkeiten der Weiterentwicklung, am dringendsten sicherlich der Mintropplatz, der von vielen Kindern und Jugendlichen gemieden wird, genauso wie die Unterführung zur Ellerstraße. Hier stelle ich mir vor, dass es eine breite Bürger*innenbeteiligung gibt, insbesondere unter Einbeziehung der Kinder und Jugendlichen.